Sonntag, 25. September 2011

Arbeiten - Schlafen - Essen - Rugby

*Arbeiten* - Am Montag und Dienstag hatte ich ein Training. Am Mittwoch habe ich einen MultipleChoiceTest gemacht und angefangen mit meinem 'Leader' von Tür zu Tür zu laufen. Hier ist das selbstverständlich, dass man auch am Wochenende arbeitet, was ich im Moment ganz gut finde, denn mehr Arbeit bedeutet natürlich auch mehr Geld. Und das kann man schließlich gut gebrauchen.
Jetzt aber nochmal zurück zu meinem Job: Was mache ich eigentlich? Ich arbeite für Apache Promotions für MeridianEnergy. Vormittags im Office wird Papierkrams erledigt, geübt, eine Teamrunde gemacht, Ziele für den Tag gesteckt etc. Dann fahren wir erstmal zu irgendeiner Bäckerei, Subway o.ä. zum Mittag essen und von da gehts zu den Straßen, die wir abarbeiten sollen. Dann klingelt man bei fremden Leuten (bei wem auch sonst) an der Tür und hofft, dass man ihnen verklickern kann, dass sie (fast immer) eine mehr oder weniger große Menge Geld sparen können, wenn sie ihren Stromanbieter wechseln. By the way - ich kann nicht anders, als etwas Werbung zu machen - Meridian produziert seinen Strom zu 100% aus erneuerbaren Energien.
*Schlafen* - Danke der Nachfrage, ja, ich kann gut in meinem eigenen Bett schlafen. Wenn ich dann mal da bin..
*Essen* - Tue ich auch.
*Rugby* - Wenn man nicht arbeiten würde, könnte man auch die Spiele sehen. Gestern Abend haben die All Blacks (Neuseeland) deutlich gegen den amtierenden Weltmeister (?) Frankreich gewonnen.

Ausblick von meinem Balkon.
Gym, Pool, Schwimmbad (v.l.n.r.)
... Ansonsten treffe ich mich mit meinen Arbeitskollegen, oder anderen Reisefreunden, backe Brot, Surfe (leider nur im Internet), gehe in unserem Pool schwimmen, oder wer weiß was noch so. Jetzt muss ich mich erstmal um meine frisch gewaschene Wäsche kümmern. Liebe Grüße und bis bald!


  
Time difference. Germany vs. New Zealand. 11 hours.
 Achso, da war noch was. Wir haben heute Nacht unsere Uhren auf Daylight Saving Time umgestellt.

Kommentare:

  1. Der Blick aus dem Balkon ist ja atemberaubend + Gym + Schwimmbad perfekt! Vergess nicht das Essen!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Essen nicht vergessen, seh ich auch so. Aber wie soll man das vergessen? Das schmeckt doch immer so gut! :) Klingt als fändest du deinen Job ganz gut soweit, hoffe es mach dir Spasß. :) Beneide deinen Balkon Ausblick. Ach so und: ist das Pool eine Gegenstromanlage? ;) Sieht so winzig aus..! ;) Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen